04.09.2017 Südafrika

Auf diese Reise haben wir uns nun schon lange gefreut, weil wir sie schon ein Jahr im Vorraus gebucht haben. Endlich war es soweit und es konnte losgehen. Der erste Tag unserer Reise bestand eigentlich nur aus Anreise und sollte lauf Reiseverlauf ein  Jetlag-freier Flug mit African Airlines nach Johannesburg – Südafrika sein. Die Fluglinie ist auf jeden Fall zu empfehlen, sehr angenehm.

Leider starten diese Flüge fast ausschließlich von Frankfurt FlgH, wohin wir dann auch zunächst einmal anreisen mussten. Mit Rail & Fly auch gar kein Problem. Das Problem war nur die Zeit, die wir letztendlich unterwegs waren. Mit allem Gepäck auf nach Düsseldorf HBF, von dort mit dem ICE nach Frankfurt. Ich habe dann auch noch meinen schönen Lederhut, den ich zum Schutz gegen die Sonnen mitgenommen hatte, im Zug vergessen. Na ja Shit Happens. So konnte ich wenigsten einen Anlaß mir in Südafrika ja einen neuen zu kaufen.

Der Flieger startete um

11 Stunden später sind wir in Johennesburg gelandet. Dort Gepäck abgeholt und wieder eingecheckt für den Weiterflug nach Kapstadt.

Kapstadt ist eine Hafenstadt an der Südwestküste Südafrikas auf einer Halbinsel, die vom beeindruckenden Tafelberg dominiert wird. Den flachen Gipfel kann man mit der Seilbahn erreichen. Dort bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, den geschäftigen Hafen und die Schiffe, die nach Robben Island fahren. Dieses berüchtigte Gefängnis, in dem einst Nelson Mandela inhaftiert war, ist heute ein Museum.

Letztendlich kommen wir nach 23 Stunden in unserem Hotel an und sind froh, uns endlich lang legen zu können.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.