2013 Lübeck

Zwischen den Tagen wollten wir einen Weihnachtsmarkt besuchen. Es gibt nur wenige Märkte, die auch nach Weihnachten noch geöffnet haben, einer davon ist in Lübeck. Also kurzum – Hotel und Bahn gebucht. Am 27. gings dann los.

Lübeck ist eine norddeutsche Stadt, die sich durch ihre Bauten im Stil der Backsteingotik auszeichnet. Diese entstanden im Mittelalter, als Lübeck die Hauptstadt der Hanse war. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Holstentor aus Backstein, das im Jahr 1478 vollendet wurde und dazu diente, die auf einer Insel in der Trave gelegene Altstadt abzuschirmen.

Die Marienkirche, die nach dem 2. Weltkrieg wiederaufgebaut wurde, ist ein im 13.–14. Jahrhundert errichteter Backsteinbau, der als architektonisches Vorbild für viele nordeuropäische Kirchen diente.Das ebenfalls in der Altstadt gelegene Rathaus weist Bauelemente der Gotik, der Renaissance und des Rokoko auf. Das Rathaus der Hansestadt Lübeck zählt zu den bekanntesten Bauwerken der Backsteingotik. Es ist eines der größten mittelalterlichen Rathäuser in Deutschland.

Der Dom zu Lübeck ist eine Backsteinkathedrale mit 2 Türmen, deren Grundstein 1173 gelegt und die nach dem 2. Weltkrieg wiederaufgebaut wurde. Am Fluss befinden sich die Salzspeicher, Lagerhäuser mit Giebeln, die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert entstanden. Im Museum Behnhaus Drägerhaus werden deutsche Gemälde aus dem 19.–20. Jahrhundert und klassizistische Innendekorationen in historischer Kulisse ausgestellt.

Das Buddenbrookhaus, die Vorlage für das Haus in Thomas Manns Roman „Die Buddenbrooks“ aus dem Jahr 1901, ist ein Museum zu Ehren des Schriftstellers. Etwa 20 km nordöstlich der Stadt liegt das Ostseebad Travemünde mit seinen Stränden und einem im Jahr 1539 erbauten Leuchtturm aus roten Ziegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.